Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

Pressefotos  |  Mitarbeiterlogin  |  Suche  |  Impressum  |  Inhalt  |  Kontakt

Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten

  • den Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist. Die Todesbescheinigung wird noch in der Wohnung vom Arzt ausgestellt.
  • ein Bestattungsunternehmen mit der Überführung beauftragen (welches auf Wunsch auch fast alle mit einem Sterbefall verbundenen Behördengänge erledigt)
  • die Sterbeurkunden werden vom Standesamt des Sterbeortes ausgestellt (Regulierung übernimmt der Bestatter)
  • Bestattungsform festlegen (Erdoder Feuerbestattung, Wahl- oder Reihengrab, anonyme Bestattung)
  • Pietätartikel, wie z.B. Sarg auswählen
  • Terminfestlegung mit Friedhofsverwaltung und Bestattungsinstitut für die Trauerfeier und Beisetzung
  • Absprache für Ausgestaltung der Trauerfeier mit bestatter und Friedhofsverwaltung (Orgelspiel, Dekoration, Sarggebinde, Kränze und Handsträuße)
  • Text für Drucksachen und Zeitungsanzeigen verfassen und in Auftrag geben
  • Adressen für Anschriften bei Trauerbriefen zusammenstellen,
  • Angehörige und Freunde benahrichtigen
  • dem Pfarrer oder Trauerredner Informationen über die verstorbene Person zukommen lassen
  • Gaststätte, Restaurant oder Cafe für Essen reservieren
  • Meldung an Versicherungsgesellschaften mit Vorlage der Sterbeurkunde bei Lebensversicherung und Sterbegeldversicherung
  • Bestatter meldet Rente des Verstorbenen ab und beantragt beim Postdienst die Vorschusszahlung für Witwen und Witwer
  • Witwen- bzw. Witwerrentenanspruch geltend machen
  • Beamtenversorgung oder andere Zusatzversicherung beantragen
  • den Sterbefall beim Arbeitgeber melden
  • an Trauerkleidung denken
  • Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (Notar einschalten)
  • Wohnung kündigen, Übergabe regeln
  • Zeitungen und Telefon ab- oder umbestellen
  • Auto und Kfz-Versicherung ab- oder ummelden
  • Post umbestellen
  • Daueraufträge bei Banken und Sparkassen ändern oder löschen
  • Fälligkeit von Terminzahlungen prüfen
  • Vereinsmitgliedschaften kündigen
  • Abmelden der Energieversorung (Strom und Gas)
  • Heizungsanlage regulieren, Gas und Wasser abstellen
  • bei Bedarf Rechtsanwalt,Steuerberater, Notar einschalten
 letzte Aktualisierung: 13.06.2012
3434762 Besucher