Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

Pressefotos  |  Mitarbeiterlogin  |  Suche  |  Impressum  |  Inhalt  |  Kontakt

Lebensbereiche

Gestaltung und Ausstattung der Lebens- und Erfahrungsräume

Durch eine bewusste, dem Kind entsprechende Gestaltung wird ein Raum geschaffen, worin eine angenehme Atmosphäre herrscht, in dem sich Kinder wohl fühlen können und der Impulse zum schöpferischen Handeln gibt.
Unsere Räume sind sparsam und klar strukturiert, sodass eine Reizüberflutung vermieden wird. Angebotene Materialien sind für Kinder gut und direkt erreichbar und haben feste Plätze. Das Spielzeug ist so gestaltet, dass es die Fantasie eines Kindes anregt und immer mehrere Spielalternativen provoziert. Naturmaterialien in Gestalt und Farbe lassen Raum für natürliche Entfaltung.

Lebensraum Natur – Wald und Garten

Das Beobachten der Natur unter den verschiedenen jahreszeitlichen Bedingungen weckt in den Kindern ein Verständnis für das Wachsen, Werden und Vergehen im Jahreskreis.
Der Aufenthalt und die Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte der Kinder.
Eine Kräuterschnecke, Beete, verschiedenes Pflaster und unterschiedliche Bodenbelege,  Kletterwand, Schaukeln, Dschungelpfad, Bäume, Insektenhotel, Sand und Wasser und der nahe gelegene Wald  lassen die Kinder Natur und Naturkreisläufe unmittelbar erleben.     
Sie können Natur gestalten, nutzen, beobachten. Das Außengelände provoziert zu verschiedensten  Bewegungsabläufen, die allein oder in Gemeinschaft probiert werden können. Ebenso lädt der nahe gelegene Sportplatz zum gemeinsamen Spielen ein.

Lebensraum Atelier und Werkstatt

Diese Bereiche geben vor allem den handwerklichen sowie künstlerisch-kreativen Ambitionen der Kinder Raum.
Die Kinder schaffen dabei einen Übergang ihrer Fantasie und Gefühlswelt in die gegenständliche Umsetzung.
Sie experimentieren  mit Materialien, Farben und Formen aber auch mit Zahlen und Mengen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Umwelt kennen zu lernen und Bekanntschaft mit Naturgesetzen zu machen.
Des weiteren können sie durch ihr kreatives Tätigsein zur Ausgestaltung des Hauses beitragen.

Im Atelier stehen verschiedene Farben und Materialien griffbereit zur Verfügung um Bilder, Collagen, Reliefs, Tonarbeiten u.a.m. zu gestalten, in der kleinen Werkstatt, Holz in verschiedenen Grundformen und andere Materialien, dazu eine Auswahl von Grundwerkzeugen (Hammer, Zange, Fuchsschwanz, Gliedermaßstab, Winkel, Schraubendreher, Bohrer, Laubsäge, Leim, Schraubzwingen).

Lebensraum Rollenspiel und Musik

Literatur, Spielen, Tanzen, Verkleiden und Maskieren helfen dem Kind sich besser wahrzunehmen und auch den anderen in seiner Person anzuerkennen.
Sie haben dabei die Möglichkeit in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Situationen aus anderen Perspektiven zu erleben.
Die Kinder wiederholen und verarbeiten verschiedene Alltagssituationen (Gesehenes oder Erlebtes), geistig und emotional.

Verkleidungsutensilien, Schminke, Spielständer für Bühnenaufbau, Tücher, Seile, Stöcke u.a.m. laden zum Theater – und Rollenspiel ein, Musikinstrumenten zum Ausprobieren und Musizieren.

Lebensraum Literatur und Entspannung

Die Leseecke ist ein Ort der Ruhe, Entspannung und Rückzugsmöglichkeit für die Kinder.
Gemeinsam werden 1-2 Bücher am Vormittag herausgesucht, vorgelesen, betrachtet und besprochen.

Die Kinder können sich aber auch selbstständig verschiedene Bücher anschauen und nacherzählen. In diesem Fall nutzt die Erzieherin die Möglichkeit anderen Kindern im Umgang mit Regel- und didaktischen Spielen zur Seite zu stehen oder Entspannungsmethoden (z.B. Igelballmasage) einzubringen. Gut ausgewählte Bücher laden zum Nacherzählen, zum Erforschen ein und wecken den Wissensdrang der Kinder.

Lebensraum Bauen und Konstruieren

Verschiedene Baumaterialien regen zum Konstruieren und Bauen auf großer Fläche an,
Alltagsgegenstände, wie Stühle, Tische und Matten oder im Außenbereich Bretter und Sitzstämme, zum Konstruieren einer Bewegungsbaustelle.
Die Kinder können hier motorische, kognitive und kreative Fähigkeiten erwerben, erweitern und festigen.

Lebensraum Hauswirtschaft

Die Kinderküchen geben den Kindern Gelegenheit, lebenspraktische Fähigkeiten zu erwerben bzw. anzuwenden. Sie regen die Kinder zu täglichen Arbeiten wie Backen, Abwaschen, Saubermachen, Nähen u.a.m. an.
Wir beteiligen die Kinder nach Möglichkeit an allen Tätigkeiten rund um die Mahlzeiten.
So gehören das gemeinsame Tisch decken, Tisch abräumen und Tisch abwischen, das Kehren des Fußbodens und bei Bedarf das Abwaschen des eigenen Geschirrs dazu.

Wir achten darauf, dass die Kinder eine größtmögliche Selbstständigkeit beim Essen entwickeln.
Immer  weniger Menschen nehmen sich wirklich Zeit, ihre Nahrung in Ruhe und vor allem in unverfälschtem, möglichst natürlichem Zustand zu sich zu nehmen.
Von Anfang an möchten wir deshalb mit den Kindern die Herkunft unserer Lebensmittel täglich entdecken und erfahren.
Der Weg  des Essens beginnt mit der Aussaat der Samen, dem Hegen der Pflanzen, der Ernte und der Zubereitung.

Während einer Mahlzeit soll im wahrsten Sinne des Wortes zum Riechen und Schmecken, zum Genießen des Essens, des schön gedeckten Tisches, einer guten Unterhaltung und der gesamten entspannten Atmosphäre, Zeit sein.

Redakteur: Christian Mendt  - letzte Aktualisierung: 30.10.2015
3434787 Besucher